SG Wilhelmsburg e.V. Handball in Hamburg-Wilhelmsburg

mA behält einen Punkt auf der Elbinsel: 32:32 (15:17) gegen Bergedorf V/M

Gegen den Tabellenzweiten haben unsere Jungs gekämpft bis zum Schluss und wurden belohnt. Im Hinspiel kamen wir ja mit 28:41 furchtbar unter die Räder... Das sollte sich nicht wiederholen! Immerhin hatten die Bergedorfer dem Spitzenreiter EMTV eine deren beider Niederlagen beschert.

Wir starteten ganz ordentlich: nach zwölf Spielminuten ausgeglichen 7:7. Leider folgt ein Einbruch, der den Bergedorfern eine Führung nach zwanzig Minuten mit 12:7 brachte. Diesen Rückstand konnten wir bis zum Pausenpfiff zum mit 15:17 etwas verkürzen.

Unkonzentriertheiten und Abschlussschwäche führten uns aber wiederum auf die Verliererstraße. Nach 48 Minuten lagen wir gar mit sieben Treffern hinten, mit 21:28.

Aber heute Nachmittag gaben wir auch nach diesem Rückstand nicht auf (Wo ein Wille ist -

ist auch ein Weg). Ein 8:3 Lauf brachte uns bis auf einen Treffer zum 30:31 wieder ran. Und in der letzten Minute verteidigten wir das 32:32 mit vereinten Kräften.

Das Unentschieden war ein gefühlter Sieg!